dottergelb

Gänseblümchenpower ist angesagt!

In Entschleunigung, Inspiration, Kreativität on Juni 11, 2012 at 6:04 am

Gänseblümchen müsste man sein.

Das wär einfach herrlich, denk ich mir …

Man weiß genau, wann es Zeit zum Blühen ist – Hochsaison, ganz klar. Da gehts rund auf der Wiese, und die Bienen und Schmetterlinge fliegen einem nur so um die Ohren.
Rasenmäherzeiten gibts auch, da muss man durch und sich rechtzeitig bücken … sonst ists aus mit der Blühzeit, und die nächste Chance gibt es erst im Jahr darauf.

Aber wenn man die Grünbeschneidung überlebt und die Blühsaison geschafft hat, dann – ja, dann beginnt die chillige Ära: Ausruhen, sanft in den Herbst träumen, sich langsam in die Wurzelzeit zurückziehen und das Wachsen nach Innen verlegen. Bis zum Frühjahr, wo man sich dann gestärkt und mit neuen Impulse versehen nach oben streckt und dehnt und neu mit dem Knospen beginnt, ganz erfüllt von den Träumen und Ideen aus der Ruhezeit.

 

Gänseblümchen by www.midesign.at

 

So natürlich, so einfach, erholsam und stärkend.

Gänseblümchen wissen das, tun das und kämen nie auf die Idee, im Herbst nochmal durchzustarten, die Blühsaison auszudehnen, den Winterschlaf zu reduzieren und das Knospen auf Weihnachten zu verlegen. Auch alle anderen Blumen und Pflanzen wissen das und halten sich an ihre Termine. Haben den Zeitpunkt fürs Knospen, Blühen, Reifen, Aussamen und Zurückziehen fix in ihren Timern drin, müssen da nicht mal mehr nachschauen und kämen nie auf die Idee, Termine zu jonglieren oder gar einen ausfallen zu lassen.

Schau ich mir meinen Kalender an … hach ja, ich wollt, ich wär so klug wie ein Gänseblümchen und so konsequent wie ein Löwenzahn. Dann würd ich mir einerseits Tippex und Radiergummi ersparen, mein Kalender sähe nicht aus wie eine laienhafte Radierung, die einen Frontalcrash mit dem Deckweiß aus dem Malkasten hatte, und mir … nun, ich denke mir gings ein wenig geruhsamer, leichter, besser und vor allem: entschleunigter.

Einen Versuch ists allemal wert, Entschleunigung ist angesagt, die Kreativität weiß das zu schätzen, und ich denke, ich geh nun meinen Wald- und Wiesenmagister machen – ob mich das Gänseblümchen wohl unterrichten täte?

Raus aus dem Gehirnwindungswartungsstillstand – rein in die Flowerpower und Abflug zum Entschleunigungshöhenflug mit Wurzelkraft für neue Impulse!

Ich bin dann mal im Grünen und lern was G’scheites. 😉

(mia)

Advertisements
  1. Ein toller Beitrag. Etwas Fahrt rausnehmen und entschleunigen ist ein GUTER TIPP. Geist und Seele sind dankbar dafür.

    Danke für diesen Beitrag.

    LG
    Henry

  2. Draußen regen, drinnen Montag – da tuts besonders gut, wenn man sich auf die Wurzelkraft besinnt und … kraftvoll entschleunigt!

  3. die Entschleunigung funktioniert. Man/frau benötigt dazu nur einen Binkel an Erfahrungen und ein „fortgeschrittenes“ Alter :-)))

  4. Wenn ich das so lese, sollten wir uns ganz dringend mal eine Scheibe vom Gänseblümchen abschneiden… 🙂 Die wissen wirklich wo es lang geht. 😉 Aber den Tipp mit „raus in die Natur“, den beherzige ich dann doch schon öfter, auch wenn ich mich dabei noch nicht ganz wie ein Blümchen fühle. 😉 In diesem Sinne schönes, sonniges Wochenende.

  5. ja, michaela schara ist der natur auf der spur! 🙂

    wir wünschen ebenfalls ein schönes sommerwochenende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: